Category Archives: Allgemein

Zwischenbilanz der ersten Halbserie
Die C-Jugend spielte mit zwei Mannschaften im Bezirk Ostwürttemberg. In den Sechserstaffeln wurden in Hin- und Rückspiel zehn Spiele ausgetragen.
Die C1 wurde in ihrer Staffel Zweiter bei sieben Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage (23 Punkte, Torverhältnis 36:13). Sie qualifizierte sich somit souverän für die Leistungsstaffel, die mit Mannschaften der Plätze 1-3 anderer Staffeln ab März 2019 ausgetragen wird. Es waren packende Spiele auf gutem Niveau und es war alles dabei, was der Fußball zu bieten hat: glückliche Punktgewinne, unglückliche Punktverluste. Die Mannschaft hat sich in allen Teilen gut weiterentwickelt, was Mut für die Rückrunde macht. Schön ist das spielerische Vermögen, verbesserungswürdig ist bisweilen die Konzentration zum Abruf der eigenen Möglichkeiten. Das Ziel wird sein, sich gegen flächendeckend leistungsstarke Gegner spielerisch, balltechnisch und kämpferisch zu behaupten.
Die C2 wurde in ihrer Staffel Sechster bei einem Sieg, einem Unentschieden und acht Niederlagen (4 Punkte, Torverhältnis 30:79). Auch durch teilweise recht deftige Niederlagen ließ sich das Team nicht nachhaltig entmutigen. Auf dem kleinen 7er-Feld und großen Toren kann ein stämmiger Spieler von der Mittellinie das Tor treffen. So kommen hier immer recht hohe Ergebnisse zustande. Im Vordergrund stand der Kampf. Leider konnte das Trainerteam zu wenig zuverlässig auf viele Spieler bauen, sodass die Aufstellung immer ein größerer Kraftakt war. Wichtig für die fußballerische und gesamte Weiterentwicklung war aber zu sehen, dass der Wille (auch wenn regelmäßig Fehler zu einfachen Gegentoren führten) dagegenzuhalten fast nie erlahmte.

Zum Abschluss des Fußballjahrs 2018 mussten wir gegen den FV Asch/Sonderbuch eine bittere 1:2 Heimniederlage einstecken. Trotz großer Personalsorgen starteten unsere Jungs gut in die Partie und Ph. Klaiber brachte die blau-weißen Farben in der 19. Minute mit einem strammen Schuss ins lange Eck mit 1:0 in Führung. Die Gäste hatten spielerisch nicht viel zu bieten, fanden aber kampfstark und mit großem läuferischem Aufwand von Minute zu Minute besser ins Spiel. Der Ausgleich in der 26. Minute war daher zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Vorrausgegangen war ein zaghaftes Abwehrverhalten in der Ramminger Reihen vom Mittelfeld bis zum Torabschluss. Symptomatisch für das SFR-Spiel an diesem Sonntagnachmittag war die Entstehung des Führungstreffers. Mit dem Pausenpfiff verpasste Marcel Steck die große Chance unsere Mannschaft erneut in Führung zu bringen. Die Gäste machten es im Gegenzug besser. Sträflich freigelassen schlenzte erneut der Ascher Heiko Weber den Ball von der 16-Metergrenze überlegt ins Ramminger Gehäuse. Statt 2:1 hieß es somit 1:2 für den FV Asch/Sonderbuch. Die zweite Halbzeit ins schnell erzählt. Asch verteidigte geschickt den knappen Vorsprung und Rammingen hatte an diesem Tag nicht die Mittel die Gäste auch nur ansatzweise in Bedrängnis zu bringen. Insgesamt war es bis zum Schlusspfiff in allen Mannschaftteilen zu wenig was unsere Jungs auf den Platz gebracht hatten und so war die 1:2 Heimniederlage am Ende auch verdient. Mit 22 Punkten und einem Torverhältnis von 24:37 Toren gehen wir mit dem achten Platz in die dringend notwendige Winterpause.

Reserve
SF Rammingen – FV Asch/Sonderbuch 0:1
Auch unsere Reserve beendete das Fußballjahr 2018 mit einer Niederlage. Trotz drückender Überlegenheit und einer Anzahl hochkarätiger Chancen wollte kein Tor gelingen. Die Gäste sicherten die drei Punkte mit einem verwandelten Foulelfmeter.

Vorschau
Vom 19.01. bis 20.01.19 sind wir im nächsten Jahr Ausrichter des VVL-Verbandspokals 2019 im Langenauer Pfleghof. Auch hier gilt es den Verein nicht nur sportlich sondern auch als guten Gastgeber bestmöglich zu präsentieren. Dazu benötigen wir viele fleißige Hände. Wer Lust und Zeit hat kann sich gerne bei einem der SFR-Verantwortlichen melden. Unterstützung jeglicher Art ist stets willkommen.

Die erste Runde des wfv-Hallenturniers führt sowohl die C1 als auch die C2 in unterschiedlichen Staffeln mit acht Gegnern zusammen. An zwei Spieltagen spielen wir jeweils gegen vier Teams. Am ersten Spiel-tag setzte sich die C1 gegen alle vier Gegner durch (Burgberg, Gerstetten II, Essingen, Sontheim/Hermaringen I). Mit 12 Punkten rangiert sie zusammen mit dem 1. FC Heidenheim derzeit ganz oben. Die C2 erkämpfte sich zunächst ein Unentschieden gegen Söhnstetten, musste sich danach trotz großem Engagement, aber mit zu wenig Durchschlagskraft nach vorne Gerstetten I, Mergelstetten und Sontheim/Hermaringen II geschlagen geben. In zwei Wochen geht es weiter.

Zum Abschluss der Vorrunde mussten wir beim TSV Westerstetten eine 0:3 Niederlage hinnehmen. In der hart umkämpften Partie gingen die Gastgeber nach einer ersten Unsicherheit in unserer Hintermannschaft bereits in der 9. Minute in Führung. Noch vor der Pause legte Westerstetten in der 39. Minute zum 2:0 nach. Nach dem Wechsel waren wir über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft, konnten aus unserer Überlegenheit aber zu selten echte Torchancen erarbeiten. Unter der Regie des oftmals zu milde gestimmten Schiedsrichters verteidigten die Gastgeber mit allen Mitteln ihren Vorsprung und bekämpften unsere
Jungs in vielen Szenen am Rande des Erlaubten. Sieben gelbe und eine gelb/rote Karte für Westerstetten sprechen eine deutliche Sprache. Auf der anderen Seite kam an diesem Sonntagmittag von unseren Jungs in allen Mannschaftsteilen einfach zu wenig. Unsere Abwehr zeigte ungewohnte Schwächen, im Mittelfeld fehlten die Passgenauigkeit und die Ideen und im Sturm der zwingende Abschluss. Das der dritte Treffer kurz vor Schluss zum 0:3 Endstand per Eigentor fiel passte irgendwie zum Spiel. Am Ende stand zum Abschluss der Vorrunde zwar eine Niederlage, aber wer hätte gedacht, dass wir nach dem Horrorstart zu Beginn der Saison am 15. Spieltag mit 22 Punkten den 5. Tabellenplatz belegen würden. Alles in allem war es für die Spfr. Rammingen ein mehr als gelungene Vorrunde die Lust auf mehr macht.

Vorschau
Am kommenden Sonntag den 11.11.18 empfangen wir den Tabellenführer SV Westerheim. Anspiele 13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Unsere Jungs waren im Nachholspiel gegen den SV Hörvelsingen von der ersten Minute an hellwach und ließen dem Gegner am Ende keine Chance. Bereits nach fünf Minuten erzielte Tobias Höhe mit tatkräftiger Unterstützung des SVH-Torhüters die frühe 1:0 Führung. Mit der schnellen Führung im Rücken spielten unsere Jungs befreit auf und zeigten vor allem in der ersten Halbzeit eine starke Leistung. Angeführt vom laufstarken Mittelfeldduo Ph. Klaiber und T. Rutsch stürzten wir die Gäste von der einen Verlegenheit in die Nächste. Nach Vorarbeit von J. Angerer war das 2:0 in der 37. Minute durch T. Rutsch längst überfällig. Zur Halbzeitpause war Trainer Marc Mikeler mit der spielerische Leistung sehr zufrieden, lediglich die Torausbeute hätte um den einen oder anderen Treffer höher ausfallen können.
Auch im zweiten Durchgang waren wir jederzeit Herr im Haus, die Aktionen waren jedoch nicht mehr so zwingend und das spielerische Niveau verflachte etwas. Die Gäste waren an diesem Tag aber nicht in der Lage unsere Mannschaft ernsthaft in Gefahr zu bringen. Sie haderten mehr mit sich selbst und mit den Entscheidungen des sehr gut leitenden Schiedsrichters als sich darum zu bemühen dem Spiel eventuell nochmals eine Wende zu geben. Am Ende verwalteten unsere Jungs den frühen 2:0 Vorsprung sicher über die Zeit.
Aufstellung: M. Klaiber; L. Klein; J. Mann; P. Wolter; T. Höhe; T. Rutsch; Ph. Klaiber; Seb. Steck; B. Adrian; J. Angerer; B. Dreyer; J. Fiedler; D. Gessler; Math. Bermel; Math. Eisenlauer
Torschützen: Tobias Höhe; Tobias Rutsch

Reserve: 3:1
Torschützen: Math. Bermel; Marco Steck; D. Gessler