SGM Bolheim/Herbrechtingen – SGM Bissingen/Asself./N.-Stotz./Ramm. 3 : 4 (1 : 2)Im ersten Rückrundenspiel der Doppelrunde konnten sich unsere Jungs für die Hinspielniederlage revanchieren.In der ersten Halbzeit hatte man mehr vom Spiel und ging verdient in Führung. Diese wurde jedoch zu leichtfertig wieder hergegeben. Kurz vor der Pause und gleich nach der Halbzeit konnte man die Führung auf 3 : 1 ausbauen. Doch durch unverständliche Nachlässigkeiten wurden die Hausherren wieder aufgebaut und sie erzielten den 2 : 3 Anschlusstreffer. Man konnte zwar wieder auf zwei Tore Abstand erhöhen, doch auch diesmal kamen die Hausherren, die nicht nachließen, wieder zum Anschlusstreffer. Mit etwas Glück und Geschick brachte man den knappen Sieg über die Zeit.Es spielten: Florian Tremmel, Josia Pfisterer, Benjamin Grupp, Lukas Klein, Dominik Klöppel, Jannik Mann, Jannik Buntz (2 Tore), Jonas Mack (1 Tor), Tobias Mailänder (1 Tor), Julian Mack, Fabian Barth, Marvin Schmid, Stefan Bodziach, Tim Wafzig, Thorsten Göggelmann.Vorschau:Sonntag, 20. Oktober, 10.30 Uhr: SGM Bissingen/Asself./N.-Stotz./Ramm. – VfL Gerstetten

Am Mittwoch waren wir zu Gast beim SSV Ulm 1846. Unser Ziel war es beim Topfavorit der Gruppe nicht total unterzugehen.  Nun hört sich ein 0:8 natürlich schon danach an, trotzdem hat sich unsere Mannschaft mit großer Leidenschaft über weite Strecken erfolgreich gegen die starke gegnerische Offensive gestellt. Am Ende waren wir mit dem Ergebnis zufriedener als die Ulmer. Am Samstag empfingen wir den SV Jungingen. In der ersten Halbzeit waren wir die schlechtere Mannschaft. Mehr oder weniger kein Spiel ohne Ball, ungenaue Pässe und viel zu viele leichte Ballverluste ließen keinen geordneten Spielaufbau zu. So stand es zur Halbzeit 0:1. In der zweiten Halbzeit wurde dann das Spiel besser. Unsere Mannschaft bewegte sich besser, die Pässe wurden genauer, die ganze Mannschaft stand bedeutend kompakter. So hatten wir doch einige gute Möglichkeiten den bald verdienten Ausgleich zu erzielen. Leider scheiterten wir immer wieder. Doch in der 48. Minute setzte sich Fabi bravourös gegen zwei Verteidiger durch und legte dann quer auf den heranstürmenden Joshi, der den Ball unhaltbar für den Torwart ins gegnerische Tor schoß.  Ein weiteres Tor wollte leider nicht mehr gelingen. So blieb es am Ende beim alles in allem gerechten Unentschieden. Wichtig ist, das endlich mal ein Tor erzielt wurde.

Die EI musste diesmal beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer Dornstadt antreten. Es war wie erwartet ein schweres Spiel, dass dann mit 11:0 verloren wurde.Es spielten: Louisa Klaiber, Mark Karl, Moritz Schmidt, Muhamed Peci, Julia Mannes, Patrick Boehmer, Joshua Steck, Dominik Lohmann, Marius Klein und Theresa Hiller