Author Archives: Der Fußball-abteilung

In der dritten Runde des Bezirkspokals war nach einer 0:1 Niederlage in Bellenberg Schluss für unsere Mannschaft. Mit einer über weite Strecken lustlosen und enttäuschenden Leistung in allen Mannschaftsteilen machten wir es dem Neuntplatzierten der Kreisliga B / Iller relativ einfach die nächste Runde zu erreichen. Das Tor des Tages erzielte der Bellenberger P. Rausch in der 50. Minute.

In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie gingen die Gäste in der 26. Min durch ihren Spielertrainer F. Kilic mit 1:0 in Führung. TSV-Spieler Jost hatte nochmals nur wenige Minuten später die große Chance die Führung auszubauen. Danach verflachte die Begegnung und in der Folge neutralisierten sich beide Teams zum großen Teil im Mittelfeld, so dass Torraumszenen bis zur Halbzeit Mangelware blieben. Nach dem Wechsel agierten die Gäste zu passiv und unsere Mannschaft übernahm mehr und mehr die Kontrolle in diesem Spiel. Wie schon in den letzten Begegnungen war die Fehlerquote im Aufbauspiel sehr hoch und auch der letzte Pass in die Spitze kam nur selten an. So konnten wir aus der optische Überlegenheit viel zu wenig Torgefahr vor dem Bernstädter Gehäuse erzeugen und die Gäste hatten es relativ einfach ein Gegentor zu verhindern. Als dann S. Jost in der 75. Minute nach einem Konter auf 2:0 erhöhte war die Partie praktisch gelaufen. M. Garni mit einem verwandelten Foulelfmeter in der Schlussminute besiegelte die 0:3 Niederlage.

Reserve: SF Rammingen – TSV Bernstadt 1:2
Torschütze: Ph. Holz

Die D-Jugend war mit zwei Spieltagen im vollen Einsatz an den beiden Feriensamstagen. Die D1 hatte bei der SGM Aufhausen II die erwartet schwere Aufgabe zu lösen. Nach zweimaligem Rückstand sprang letztendlich ein hart erkämpfter, aber wegen spielerischer Vorteile verdienter 5:3 Sieg heraus. Das Heimspiel gegen Jungingen wurde souverän mit 6:1 gewonnen, wobei diesmal in der ersten Halbzeit mit vier Toren die Weichen auf Sieg gestellt wurden.
Die D2 gewann beim Tabellenführer in Westerheim nach einer geschlossenen Mannschaftsleitung, zwei blitzsauberen Toren und danach noch leidenschaftlicherem Kampf mit 2:1. Gegen den Tabellenletzten, die SGM Machtolsheim, waren wir haushoch überlegen, vergaßen aber, die zahlreichen Chancen zu nutzen. So mussten wir froh sein, einmal getroffen zu haben und mit einer durchwachsenen Leistung mit 1:0 zu gewinnen.

Es spielten: Leon Frey, Daniel Künzel, Gregor Mannes, Zlati Lyubenov, Chris Müller, Leon Cebulla, Erik Windmüller, Felix Poleschner, Hannes Schmidt, Enes Yilmaz, Marco Schmidt, Theresa Hiller, Moritz Kröner, Johannes Schmiade, Julian Steck, Luc Steck, Lukas Rothmaier, Fabian Unzeitig, Jürgen Zimmermann, Marlon Wafzig, Rick Hagmann, Laurin Lohmann, Nils Guse, Taha Ersari, Finn Geiger, Jonas Ertle

Vorschau: Am letzten Spieltag (11.11.) reisen beide Mannschaften nach Dornstadt. Der D1 würde ein Punkt zur Verteidigung von Platz 1 reichen. Die D2 hätte bei einem Sieg und günstigem Verlauf anderer Spiele die Chance auf Platz 5, was die Qualifikation für die Leistungsstaffel im Frühjahr bedeuten würde.

In einem Spiel auf katastrophalen Platzverhältnissen und mit wenigen Höhepunkten das nur selten Lokalderbycharakter hatte gingen die Gastgeber am Ende mit einem glücklichen 1:0 Sieg vom Platz. Der SVO war im ersten Abschnitt das aktivere Team ohne jedoch das von SFR-Keeper M. Klaiber gehütete Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. Auf der Gegenseite blieb in der Ramminger Offensive ebenfalls vieles Stückwerk, und so sahen die zahlreichen Zuschauer über weite Strecken ein Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte. Immer wieder wurden von unserer Mannschaft die Bälle hoch und weit in die Spitze geschlagen wo T. Rutsch eins ums andere Mal gegen zwei, drei Gegenspieler allein auf verlorenem Posten stand anstand das Offensivspiel über die oftmals sträflich freistehenden Außenpositionen aufzuziehen. Geprägt von vielen Fehlpässen und Mittelfeldaktionen gingen beide Teams folgerichtig torlos mit 0:0 in die Kabine. Sofort nach dem Wechsel gelang dann dem SVO die spielentscheidende Szene. Einen platziert geschossenen Weitschuss konnte Torhüter M. Klaiber gerade noch am langen Pfosten abwehren, der folgende Nachschuss aus kurzer Entfernung fand dann aber den Weg in die Ramminger Maschen. Nun wurde unsere Mannschaft etwas aktiver, gefährliche oder zwingende Torgelegenheiten blieben jedoch Mangelware. J. Buntz Mitte der zweiten Halbzeit hatte mit einer beherzten Direktabnahme noch die größte Möglichkeit zum Ausgleich. Letztendlich blieb es bei der knappen 0:1 Niederlage in einer Begegnung die aufgrund der gezeigten Leistungen eigentlich keinen Sieger verdient hatte und in der beide Mannschaften nicht ihren besten Tag hatten.

Reserve:
SV Oberelchingen – SF Rammingen 2:1
Mit einer knappen 1:2 Niederlage endete das Vorspiel in Oberelchingen. Unsere Reserve-Mannschaft hielt lange gut mit, unter anderem parierte Torhüter P. Hiller einen Handelfmeter, ließ jedoch in der Offensive zu viele gute Torgelegenheiten ungenützt. Den einzigen Treffer für das SFR-Team erzielte B. Adrian.

Vorschau:
Am kommenden Sonntag den 29.10.2017 empfangen wir zum Lokalderby die Mannschaften aus Bernstadt. Anspiele 13.00 und 15.00 Uhr.

Die D-Jugend absolvierte ein erfolgreiches Wochenende, konnten doch alle 6 Punkte eingefahren werden. Die D1 gewann, nachdem sie Amstetten bis zur Halbzeit mürbe gespielt hatte, in der zweiten Halbzeit noch souverän mit 7:0. Als der Knoten zu Beginn des zweiten Durchgangs geplatzt war, konnten die Zuschauer viele gute Kombinationen beobachten, die fast zwangsläufig die Tore einbrachten. Ein schöner Sieg, aber Ziel muss es sein, schneller den Rhythmus zu finden.
Die D2 gewann ihr Spiel gegen Nellingen I mit 1:0. Ein Sonntagsschuss brachte uns schnell in Führung, hinten wurde in der Folge gegen einen harmlosen Gegner fast nichts zugelassen. Wir hatten noch sehr viele Gelegenheiten, den entscheidenden zweiten Treffer zu setzen, aber dieser wollte nicht fallen. So mussten wir bis zum Ende bangen, bis der hochverdiente Sieg unter Dach und Fach war. Eine ganz starke Vorstellung gegen eine Mannschaft des älteren Jahrgangs.

Es spielten: Dario Monteforte, Rick Hagmann, Gregor Mannes, Daniel Künzel, Zlati Lyubenov, Jonas Ertle, Taha Ersari, Leon Cebulla, Erik Windmüller, Theresa Hiller, Moritz Kröner, Johannes Schmiade, Julian Steck, Luc Steck, Finn Geiger, Lukas Rothmaier, Fabian Unzeitig, Felix Poleschner, Hannes Schmidt, Jürgen Zimmermann, Marlon Wafzig, Chris Müller, Leon Frey