Das heutige Spiel unserer Reserve fällt aus! Wir bitten um Beachtung.

Eine starke Vorstellung lieferte unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag gegen den Verfolger aus Westerstetten und belohnte sich am Ende mit einem 5:2 Auswärtssieg. Von der ersten Minute an waren wir diesmal im Spiel und bereits nach acht Minuten erzielte Marcel Steck nach schöner Einzelleistung die 1:0 Führung. Auch die Gastgeber hatten in der Offensive einiges zu bieten, erarbeiteten sich ebenfalls Chancen, und tauchten immer wieder gefährlich vor SFR-Keeper P. Hiller auf. Der Ausgleich in der 17. Minute, als eine Flanke von links nicht konsequent verhindert wurde und ein Westerstetter Stürmer anschließend ungehindert einköpfen konnte, war zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient. Nach und nach kontrollierten wir aber mehr und mehr die Begegnung und P. (Speedy) Emmert gelang in der 27. Min mit einer herrlichen Direktabnahme die erneute Führung. Weitere Großchancen wurden in der Folge zum Teil leichtfertig vergeben, auf der Gegenseite hatte der TSV bei einigen gefährlichen Standards ebenfalls gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Der vierte Treffer dieses Spiels fiel dann für uns zum optimalen Zeitpunkt. Mit dem Halbzeitpfiff verlängerte ein Westerstetter Abwehrspieler eine Ramminger Flanke unhaltbar ins eigene Netz. Im zweiten Durchgang ein fast identisches Bild. Beide Mannschaften zeigten ansehnlichen Offensivfußball und präsentierten den zahlreichen Zuschauern eine attraktive und kampfbetonte Partie. Rammingen war aber immer einen Tick präsenter und zielstrebiger. Dadurch erzielten wir in der 52. Min. nach präziser Vorarbeit von P. Emmert das 4:1 wiederum durch den an diesem Nachmittag sehr agile Marcel Steck. Als Westerstetten nach einem Konter in der 67. Min auf 4:2 verkürzte kam nochmals kurzzeitig Spannung in dieser Begegnung auf. Sechs Minuten später stellte aber D. Bartos per Kopf den alten Drei-Tore-Abstand wieder her und das Spiel war praktisch entschieden. Gegen nun sichtlich resignierende Gastgeber wäre mit etwas Glück und Cleverness gegen Ende der Begegnung der eine oder andere Treffer noch möglich gewesen, letztendlich war es ein rundherum gelungener und tabellenführer-würdiger Auftritt in Westerstetten.2.MannschaftTSV Westerstetten  –  SF Rammingen  7:2Einen rabenschwarzen Tag erlebte unsere zweite Mannschaft in Westerstetten. Während auf Ramminger Seite fast nichts gelang trafen die Gastgeber aus allen Lagen. Unrühmlicher Höhepunkt war die rote Karte für Matthias (Hobbe) Steck wegen Tätlichkeit nach einem völlig überflüssigen Gerangel. Die SFR-Tore erzielten Marco Steck und Th. Ebert.VorschauAm kommenden Sonntag 03.11.2013 empfangen wir die Mannschaften vom Bezirksliga-Absteiger SV Westerheim. Anspiel 12.45 Uhr und 14.30 Uhr

Mit dem noch sieglosen Tabellenschlusslicht SV Scharenstetten hatte unsere Mannschaft am Ende mehr Mühe als erwartet. Dies lag zum Einen am kampf- und laufstarken Gast, aber auch daran, dass unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag in einigen Situationen vielleicht etwas zu sorglos in dieser Begegnung agierte. Hinzu kann auch noch, dass Trainer Markus Ebert einige verletzungsbedingte Ausfälle zu vermelden hatte und pünktlich zum Anpfiff Dauerregen einsetzte, der den Sportplatz mit zunehmender Spieldauer immer schwerer bespielbar machte. Wie zu erwarten standen die Gäste von Anfang an tief in ihrer eigenen Hälfte und versuchten dann mit schnellem Konterspiel oder Standards zum Erfolg zukommen. Prompt gelang Ihnen bereits in der 7.Min. nach einem Freistoß durch A. Schmid die überraschende Führung. Im weiteren Verlauf blieb es eine zähe Begegnung bis endlich D. Bartos in der 20. Min ebenfalls per Kopf der Ausgleich gelang. Keine zwei Minuten später hatte Th. Möhl die Führung auf dem Fuß, seinen getretenen Foulelfmeter konnte der Gästekeeper aber parieren. Mehr und mehr übernahmen unsere Jungs aber nun die Initiative und M. Steck erzielte in der 31. Min nach glänzender Vorarbeit von T. Rutsch die 2:1 Führung. D. Bartos wiederum per Kopf baute in der 37. Min mit seinem zweiten Treffer den Vorsprung auf ein scheinbar beruhigendes 3:1 aus. Nach dem Wechsel war unsere Hintermannschaft gleich zu Beginn wiederum nicht auf der Höhe, so dass Scharenstettens T. Buck wenige Minuten nach Wiederanpfiff mit einem direkt verwandelten Freistoß  der Anschlusstreffer zum 2:3 gelang. Mit diesem zweiten vermeidbaren Gegentor brachte sich unsere Mannschaft wieder unnötig in Bedrängnis und die nie aufsteckenden Gäste drängten auf den Ausgleich. Als aber dann Marcel Steck in der 61. Min mit seinem zweiten Erfolg den alten 2-Tore Abstand wieder herstellte hatten wir das Spiel wieder unter Kontrolle. Trotz noch einiger Chancen auf beiden Seiten blieb es am Ende beim 4:2 Heimerfolg. Ohne zu glänzen und mit dem Glück des Favoriten brachte unsere Mannschaft die Partie dann sicher nach Hause.2.MannschaftSF Rammingen  –  SV Scharenstetten  0:0In der Abwehr sicher, im Mittelfeld eine hohe Fehlerquote und im Angriff ohne Durchschlagskraft, so präsentierte sich unsere 2. Mannschaft am vergangenen Sonntag. Das Resultat war ein enttäuschendes 0:0 Unentschieden gegen durchaus schlagbare Gäste und für unsere Mannschaft am Ende zwei verlorene Punkte im Kampf um die Spitzenplätze.VorschauAm kommenden Sonntag 27.10.2013 sind wir beim TSV Westerstetten zu Gast. Anspiele 13.15 Uhr und 15.00 Uhr.

SGM Bissingen/Asself./Niederstotz./Ramm. – VfL Gerstetten 7 : 2 (5 : 1)Gegen den VfL gelang ein deutlicher Sieg mit schön herausgespielten Toren. Vom Beginn an bestimmte man das Spiel und bis zur Pause stellte man bereits die Weichen auf Sieg. Nach der Halbzeit verlor man bedingt durch die sichere Führung und die Auswechslungen etwas den Rhythmus, erzielte aber dennoch zwei weitere Tore zum hohen Sieg. Allerdings muss man die Art und Weise, wie die Gegentore fielen kritisieren und daran arbeiten, diese Nachlässigkeiten, die sich in engen Spielen rächen könnten, abzustellen.Es spielten: Florian Tremmel, Jannik Bosch, Benjamin Grupp, Tim Wafzig, Jannik Mann, Marvin Schmid, Jannik Buntz (1 Tor), Jonas Mack, Tobias Mailänder (3 Tore), Julian Mack, Marcel Steck (2 Tore), Thorsten Göggelmann, Fabian Barth (1 Tor), Theo Munz (1 Tor), Julian Fronk.Vorschau: Punktspiel B-Junioren Sonntag, 27. Oktober, 12.30 Uhr SGM Juniorteam Brenztal I – SGM Bissingen/Asself./N.-Stotz./Ramm. Spielort: Hohenmemmingen

TSV Blaubeuren  –  SGM Rammingen/Asselfingen/Bissingen    6:1Zu unserem Auswärtsspiel am Blautopf sind wir mit 12 Spielern angetreten. Durch einige Umstellungen in der Mannschaft konnten wir zu Beginn mit dem Gegner mithalten und auch einige eigene Angriffe abschließen. Nach 25 min konnte Jan den Anschlusstreffer zum 2:1 durch einen super geschossenen Strafstoß erzielen, und damit seine gute Leistung im Spiel belohnen.  Jeder Spieler hat bis dahin 100 Prozent gegeben. Leider ging uns dann die Puste aus und Blaubeuren konnte noch auf den Pausenstand von 4:1 erhöhen, da der Gegner aus seinem 24 Mann starken Kader genügend Ersatzspieler zur Verfügung hatte. Nach der Halbzeit Verschnaufpause in der 2. Hälfte das Gleiche. Über 20-25 min konnten wir das Ergebnis halten und den einen oder anderen Angriff umsetzen, doch in der Schlussphase konnten die Blautöpfler noch auf 6:1 erhöhen. Erwähnenswert ist die Torwartleistung von Tim, der  viele sehr gute Szenen hatte. Der gehaltene Strafstoß war dabei das i-Tüpfelchen.SGM Rammingen/Asselfingen/Bissingen – SV Lonsee    1 : 4Wieder sind wir durch ein schnelles Gegentor in den Rückstand geraten. Diesen konnte Jan jedoch ausgleichen. Beim Stand von 1:1 war es ein offenes Spiel mit gleichen Spielanteilen. Der 2:1 Rückstand kurz vor der Halbzeit war einfach nur Pech. Leider fand man nach der Halbzeit nicht mehr ins Spiel zurück und verlor letztendlich mit 1:4.