Mit einer 1:2 Niederlage im Gepäck kehrte unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag aus Albeck zurück. Unsere Jungs waren gegenüber dem Heimsieg der Vorwoche gegen Heroldstatt nicht wieder zu erkennen. Von der ersten Minute passte nicht viel zusammen, und ein Großteil der Spieler zeigte vor allem in der ersten Halbzeit eine über weite Strecken desolate Vorstellung. Ohne Einsatz; Kampf-; und Laufbereitschaft kann man auch gegen eine allenfalls durchschnittliche TSV Heimmannschaft nicht bestehen. Die Gastgeber waren mit dem Anpfiff hellwach und zeigten den unbedingten Willen zum Sieg. Die frühe 1:0 Führung in der 16. Min. durch einen direkt verwandelten Freistoß war die logische Konsequenz. Auch nach dem Rückstand ging kein Ruck durch die Mannschaft, im Gegenteil Albeck war dem 2:0 näher als wir dem Ausgleich. Nach Abpfiff der ersten Halbzeit hatte unsere Mannschaft nicht eine erwähnenswerte echte Torchance. Lediglich Youngster Benny Dreyer konnte sich zweimal halbwegs gefährlich vor dem TSV-Gehäuse in Szene setzen, verpasste dann aber etwas überhastet einen konzentrierten Abschluss.
Nach dem Wechsel kamen unsere Jungs kurzzeitig etwas besser ins Spiel und T. Rutsch vergab nach wenigen Minuten mit der ersten richtigen SFR-Chance die große Möglichkeit zum Ausgleich. Danach verflachte die Partie wieder und es blieb ein Fußballspiel zum Abgewöhnen. Albeck verwaltete im Rahmen seiner Möglichkeiten mit viel Einsatz und Laufbereitschaft die Führung und Rammingen konnte an diesem Tag nicht viel entgegensetzen. Als Albeck in der 70. Minute das 2:0 erzielte war die Partie praktisch entschieden. Das dieser Treffer aus einer vorherigen klaren Abseitsstellung hervorging passte zum Spiel und markierte den Höhepunkt einer Schiedsrichterleistung die sich dem schwachen Spiel nahtlos anpasste. Der Referee entschied bei einigen strittigen Entscheidungen allzu offensichtlich immer wieder mit zweierlei Maßstab. Während er es bei zwei rüden Albecker Attacken bei einer letzten Ermahnung beließ, stellte er J. Mann wegen eines lapidaren Ausrufs kurz vor dem Abpfiff ohne Vorwarnung mit gelb/rot vom Platz. Nichtsdestotrotz hat sich unsere Mannschaft diese mehr als unnötige Niederlage selbst zu zuschreiben. Mit diesen gezeigten Leistungen ist in der Kreisliga A nichts zu holen. Der Anschlusstreffer kurz vor Schluss zum 1:2 von Seb. Steck war nur noch für die Statistik und kam viel zu spät. Am Ende stand eine bittere Pleite und die Erkenntnis, dass mit einer nur halbwegs normalen Leistung unserer Mannschaft mit Sicherheit etwas zu holen gewesen wäre in Albeck.

Reserve
TSV Albeck – SF Rammingen 2:1
Auch unsere Reserve ging mit einer 1:2 Niederlage vom Platz. Trotz einer über weite Strecken ansprechenden Leistung reichte es nicht zum Sieg. Die Problemzone bleibt wie in vielen Begegnungen zuvor der Angriff und die Chancenverwertung. Ohne Tore kann man kein Spiel gewinnen. Den einzigen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich erzielte D. Bartos.

Vorschau
Am kommenden Sonntag den 14.04.19 spielen wir zuhause gegen den Bezirksligaabsteiger FC Neenstetten bei dem es auch nicht so wirklich rund läuft in dieser Saison. Anspiele: 13.00 Uhr und 15.00 Uhr.

Einen Dämpfer erfuhr die C-Jugend im Spiel gegen die SGM Waldhausen. Gegen den nicht übermächtigen, aber clever agierenden Gegner war zu viel Sand im Getriebe. Der Gegner nutze zudem seine Chancen konsequent, während wir mit unseren Möglichkeiten verschwenderisch umgingen. Insgesamt waren wir viel zu selten in der Lage, Druck nach vorne zu entwickeln und Abspiele an den eigenen Mann zu bringen und mussten letztlich eine 2:3-Niederlage akzeptieren. Wie immer im Sport geht der Blick nach vorne, aber die hervorragende Ausgangsposition in der Staffel ist nur noch eine gute.

Im dritten Spiel der Rückrunde konnte nun endlich der erste Dreier eingefahren werden und somit bleiben die Sportfreunde im Jahre 2019 ungeschlagen. Bei bestem Fußballwetter sahen die zahlreichen Zuschauer eine Partie auf mäßigem Niveau, was einerseits an den Platzbedingungen, andererseits aber auch an den beiden Mannschaften lag. Bereits in der zweiten Minute der noch jungen Partie hatte M. Steck alleinstehend die erste hochkarätige Chance vergeben – es sollten noch zahlreiche weitere Folgen. Der SC Heroldstatt, einer der besten Offensivmannschaften der Liga, konnte nach vorne kaum Akzente setzen. In der 30. Spielminute konnte Max Holz zum 1:0 einnetzen. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und mit einem knappen 1:0 für die Heimmannschaft wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie zunächst mehr und mehr und es gab wiederum einige Großchancen, um das Ergebnis auf 2:0, 3:0 gar 4:0 oder 5:0 zu stellen. Diese wurden allerdings meist kläglich vergeben. So musste man bis zu Schluss noch zittern, bis der erste Sieg 2019 unter Dach und Fach war. Unterm Strich ein absolut verdienter Sieg und dennoch muss an der Chancenverarbeitung gearbeitet werden, da die Sportfreunde Rammingen mit Sicherheit nicht in jedem Spiel eine solche Vielzahl an Chancen bekommen wird.

Reserve
SF Rammingen – SC Heroldstatt 0:3

Vorschau
Am kommenden Sonntag den 07.04.2019 spielen wir auswärts beim TSV Albeck. Anspiele: 13.00 Uhr und 15.00 Uhr.

Auch im zweiten Spiel der laufenden Rückrunde lautete für unsere Mannschaft das Endergebnis beim gastgebenden TSV Altheim / Alb 1:1 Unentschieden. Bei bestem Fußballwetter sahen die zahlreichen Zuschauer in den ersten Minuten eine spielerisch durchaus ansprechende Partie beider Teams, in der sich nur selten eine der Mannschaften entscheidet vor dem gegnerischen Tor durchsetzen konnte. Eine dieser wenigen Torchancen nutzen die Gastgeber in der 23. Minute zur 1:0 Führung. Nach einem SFR-Ballverlust in der Vorwärtsbewegung spielten die Altheimer schnell in die Sturmmitte auf Altmeister Cem Staiger der überlegt den Ball im Ramminger Gehäuse versenkte. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und mit einem knappen 1:0 für die Heimmannschaft wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie zunächst mehr und mehr und das Spielgeschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. A. Pfnür hatte Mitte des zweiten Durchgangs nach Vorlage von Marcel Steck die größte Chance zum Ausgleich, sein etwas überhasteter Abschluss verfehlte knapp das Altheimer Tor. In der letzten Viertelstunde wurde es dann nochmals turbulent. Unser Jungs zeigten gute Moral und drückten nun vehement auf den Ausgleich der förmlich in der Luft lag. Auf der Gegenseite versäumten es die Gastgeber bei einigen guten Kontermöglichkeiten das vorentscheidende 2:0 zu erzielen. Dieses Versäumnis sollte sich in der Schlussminute rächen. Quasi mit dem letzten Eckball fiel der späte Ausgleich. Einen Kopfball von Marcel Steck verlängerte ein Altheimer Spieler unhaltbar ins eigene Tor zum 1:1 Endstand. Am Ende war es ein glücklicher aber nicht unverdienter Punkt für unsere Jungs.

Reserve
TSV Altheim / Alb – SF Rammingen 1:0

Vorschau
Am kommenden Sonntag den 31.03.19 spielen wir zuhause gegen den SC Heroldstatt. Anspiele: 13.00 Uhr und 15.00 Uhr.

Die C-Jugend gewann ihr zweites Rückrundenspiel bei der SGM Neresheim/Oberes Härtsfeld I am Ende deutlich mit 4:0. Davor war es ein harter Kampf. Die frühe Führung konnte nicht ausgebaut werden und der Gegner kam trotz stabilem Defensivverhalten unseres Teams zu einigen Ausgleichschancen. Als in der 50. Minute das 2:0 fiel, war die Partie entschieden und Neresheim glaubte augenscheinlich nicht mehr an die Wende. Wir erzielten unsererseits noch zwei schöne, herauskombinierte Tore. Fazit: Toller Saisonstart mit 6 Punkten und 6:0 Toren.