Zum Abschluss der Vorrunde mussten wir beim TSV Westerstetten eine 0:3 Niederlage hinnehmen. In der hart umkämpften Partie gingen die Gastgeber nach einer ersten Unsicherheit in unserer Hintermannschaft bereits in der 9. Minute in Führung. Noch vor der Pause legte Westerstetten in der 39. Minute zum 2:0 nach. Nach dem Wechsel waren wir über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft, konnten aus unserer Überlegenheit aber zu selten echte Torchancen erarbeiten. Unter der Regie des oftmals zu milde gestimmten Schiedsrichters verteidigten die Gastgeber mit allen Mitteln ihren Vorsprung und bekämpften unsere
Jungs in vielen Szenen am Rande des Erlaubten. Sieben gelbe und eine gelb/rote Karte für Westerstetten sprechen eine deutliche Sprache. Auf der anderen Seite kam an diesem Sonntagmittag von unseren Jungs in allen Mannschaftsteilen einfach zu wenig. Unsere Abwehr zeigte ungewohnte Schwächen, im Mittelfeld fehlten die Passgenauigkeit und die Ideen und im Sturm der zwingende Abschluss. Das der dritte Treffer kurz vor Schluss zum 0:3 Endstand per Eigentor fiel passte irgendwie zum Spiel. Am Ende stand zum Abschluss der Vorrunde zwar eine Niederlage, aber wer hätte gedacht, dass wir nach dem Horrorstart zu Beginn der Saison am 15. Spieltag mit 22 Punkten den 5. Tabellenplatz belegen würden. Alles in allem war es für die Spfr. Rammingen ein mehr als gelungene Vorrunde die Lust auf mehr macht.

Vorschau
Am kommenden Sonntag den 11.11.18 empfangen wir den Tabellenführer SV Westerheim. Anspiele 13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Unsere Jungs waren im Nachholspiel gegen den SV Hörvelsingen von der ersten Minute an hellwach und ließen dem Gegner am Ende keine Chance. Bereits nach fünf Minuten erzielte Tobias Höhe mit tatkräftiger Unterstützung des SVH-Torhüters die frühe 1:0 Führung. Mit der schnellen Führung im Rücken spielten unsere Jungs befreit auf und zeigten vor allem in der ersten Halbzeit eine starke Leistung. Angeführt vom laufstarken Mittelfeldduo Ph. Klaiber und T. Rutsch stürzten wir die Gäste von der einen Verlegenheit in die Nächste. Nach Vorarbeit von J. Angerer war das 2:0 in der 37. Minute durch T. Rutsch längst überfällig. Zur Halbzeitpause war Trainer Marc Mikeler mit der spielerische Leistung sehr zufrieden, lediglich die Torausbeute hätte um den einen oder anderen Treffer höher ausfallen können.
Auch im zweiten Durchgang waren wir jederzeit Herr im Haus, die Aktionen waren jedoch nicht mehr so zwingend und das spielerische Niveau verflachte etwas. Die Gäste waren an diesem Tag aber nicht in der Lage unsere Mannschaft ernsthaft in Gefahr zu bringen. Sie haderten mehr mit sich selbst und mit den Entscheidungen des sehr gut leitenden Schiedsrichters als sich darum zu bemühen dem Spiel eventuell nochmals eine Wende zu geben. Am Ende verwalteten unsere Jungs den frühen 2:0 Vorsprung sicher über die Zeit.
Aufstellung: M. Klaiber; L. Klein; J. Mann; P. Wolter; T. Höhe; T. Rutsch; Ph. Klaiber; Seb. Steck; B. Adrian; J. Angerer; B. Dreyer; J. Fiedler; D. Gessler; Math. Bermel; Math. Eisenlauer
Torschützen: Tobias Höhe; Tobias Rutsch

Reserve: 3:1
Torschützen: Math. Bermel; Marco Steck; D. Gessler

Die C1 spielte gegen den Tabellenzweiten Herbrechtingen/Bolheim I das wahrscheinlich entscheidende Spiel um Platz eins und verlor erstmals in dieser Saison und dies mit 3:4 und damit den ersten Tabellenplatz. Der Gegner war das gesamte Spiel gegenüber aggressiver, auch eine 2:0-Führung brachte keine Ruhe. Wir ließen uns zu oft den Schneid abkaufen und bekamen zu wenig Ruhe und System in unsere Aktionen. Trotzdem: Im Hinspiel hatte der Gegner den Punkt glücklich geholt, dies war für uns diesmal auch möglich, uns aber nicht vergönnt. Die C2 verlor in Sontheim gegen Sontheim/Hermaringen II mit 2:7. Hinten standen wir trotz der Gegentreffer gesamt ordentlich, aber nach vorne ging leider zu wenig. Die Mannschaft versuchte alles, aber immer wieder warfen uns einfache Gegentore in der Moral ein wenig zurück. Ein herzlicher Dank an die beiden D-Jugendlichen, die uns sehr tatkräftig im Tor und in der zentralen Abwehrposition unterstützen konnten.

Die C1 spielte in Sontheim gegen die gastgebende SGM Sontheim/Hermaringen I und gewann deutlich mit 7:2. Die eigenen Chancen wurden recht konsequent genutzt mit teils sehr schönen Toren. Hinten standen wir nicht immer sicher, sodass der Gegner insbesondere in Halbzeit eins das Ergebnis hätte knapper gestalten können. Die C2 spielte gegen die SGM Albuch II Unentschieden 2:2. In der ersten Halbzeit hatten wir mehr vom Spiel und hätten (höher) führen können, in der zweiten Halbzeit war der Gegner am Drücker. Alles in allem mit noch etlichen vergebenen Chancen auf beiden Seiten war das Ergebnis gerecht.

Mit einem überraschenden 1:0 Auswärtssieg beim favorisierten TSV Blaubeuren kehrte unsere Mannschaft vom Blautopf zurück. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit erzielte Benjamin Adrian bereits in der 14. Minute das Tor des Tages. Vorrausgegangen war ein schönes Zuspiel von Wiedereinsteiger Andreas Pfnür der erstmals nach langer Abwesenheit wieder in der Ramminger Startelf stand. Blaubeuren fand im ersten Durchgang nur selten ins Spiel, so dass die knappe Führung zur Pause für unsere Mannschaft durchaus verdient war. Nach dem Wechsel verlagerte sich das Spiel mehr und mehr in die Ramminger Hälfte und die Gastgeber drückten nun energisch auf dem Ausgleich. Das notwendige Quäntchen Glück, ein starker SFR-Torhüter Manuel Klaiber sowie eine aufopferungsvoll kämpfende Ramminger Hintermannschaft verhinderten erfolgreich dieses Unterfangen. In dieser Drangphase der Gastgeber versäumten wir es bei der einen oder anderen erfolgversprechenden Kontermöglichkeit den zweiten oder dritten Treffer zu erzielen und das Spiel eventuell frühzeitig zu entscheiden. So blieb es bis zum Schlusspfiff eine Zitterpartie. Am Ende wollte Blaubeuren trotz einiger guter Möglichkeiten kein Tor mehr gelingen und unsere Mannschaft feierte nach dem Abpfiff einen etwas glücklichen aber nicht unverdienten Arbeitssieg. Mit diesem Erfolg klettern wir mit nun 19 Punkten auf den 5. Platz in der Tabelle.

Torschütze: B. Adrian

Vorschau
Am kommenden Sonntag den 28.10.18 empfangen wir zum fälligen Lokalderby die Mannschaften des SV Hörvelsingen. Anspiele 13.00 Uhr und 15.00 Uhr