Im Spiel gegen den TSV Bernstadt konnte unsere Mannschaft hochverdient mit 0:2 gewinnen. Bereits nach 10 Minuten hatte T.Rutsch die erste große Möglichkeit den Führungstreffer zu erzielen, verfehlte allerdings nach Hereingabe von J.Angerer das leere Tor. Im weiteren Spielverlauf blieb unsere Mannschaft spielbestimmend und lies sowohl Ball als auch Gegner laufen. In der 43. Spielminute erzielte J. Angerer mit einem klasse Volleyschuss das lang ersehnte 1:0. In der 2. Halbzeit wurde eine Vielzahl an Chancen herausgespielt, das erlösende 2:0 sollte aber nach einer Standardsituation fallen. Ein abgewehrter Eckball verwandelte O. Simonides in der 71. Spielminute mit einem klasse Heber unter die Latte zur komfortablen Führung. Unsere Jungs spielten die restlichen 20 Minuten solide herunter, sodass die nächsten 3 Punkte sicher eingefahren wurden.

 

Reserve:

TSV Bernstadt – Spfr Rammingen 1:1

Nach einer soliden Leistung endete das Spiel der Reserve 1:1 unentschieden.

Torschütze: Ph.Holz

 

Vorschau:

Am kommenden Mittwoch sind wir beim Tabellenführer in Dornstadt zu Gast. Spielbeginn 18:30 Uhr. Am Pfingstsamstag findet das nächste Heimspiel gegen den TSV Altheim statt. Spielbeginn 15:30 Uhr

Am vergangenen Mittwoch war die Mannschaft des SV Oberelchingen zu Gast. Nach dem spielfreien Wochenende wollte unsere Mannschaft weiterhin wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln. In der ersten Halbzeit war unsere Mannschaft klar Feldüberlegen und konnte ein halbes Duzend teils hochkarätiger Chancen herausspielen. Doch zweimal scheiterte sowohl A. Mann wie auch T. Rutsch am Aluminium, M. Holz und J. Angerer waren gegen den Torwart nur zweiter Sieger. Wie so oft im Fußball rächt sich die mangelnde Chancenverwertung postwendend. Oberelchingen kommt zweimal in der ersten Halbzeit gefährlich vor das Ramminger Gehäuse – zweimal klingelt es im Kasten – Halbzeitstand 0:2. Anhand des Spielverlaufes war klar zu erkennen, dass trotz des Rückstandes der Ausgang der Partie weiterhin offen ist. In der 53. Spielminute konnte schnell umgeschalten werden und T. Rutsch drückte den Ball über die Linie. Mit dem Aufschwung des 1:2 sofort der nächste Paukenschlag – M. Holz setzt sich in der 56. Min auf der linken Seite durch und bringt durch einen satten Schuss in die kurze Ecke den verdienten Ausgleich. Nun war die Partie wieder völlig offen. Hinten standen unsere Jungs sicher, nach vorne konnte die eine oder andere Chance herausgespielt werden, vorerst ohne ein weiteres Tor. Als die Kräfte bei beiden Mannschaften langsam schwinden, wird in der 82. Min B. Adrian eingewechselt und war sofort auf Betriebstemperatur. Er verwertete die scharfe Hereingabe in der 83. Min zum verdienten 3:2 Endstand. Mit dieser tollen Mentalität wird es für jeden Gegner schwierig, in Rammingen etwas zählbares mitzunehmen.

Reserve:

 Spfr Rammingen – SV Oberelchingen 2:1

 Auch die zweite Mannschaft konnte bereits am Dienstag die Gäste aus Oberelchingen mit 2:1 besiegen.

Torschützen: M. Bermel, M. Mikeler

Beim Bezirksliga-Absteiger TSV Westerstetten gelang unserer Mannschaft endlich auch der erste Auswärtssieg in der Rückrunde. Aus einer sicheren Abwehr nahmen unsere Jungs von Beginn an das Heft in die Hand und ließen die Gastgeber kaum zur Entfaltung kommen. Das es zur Pause nur 0:0 stand war mehr als schmeichelhaft für den TSV hatten wir doch einige gute Gelegenheiten in Führung zu gehen. Nach dem Wechsel  machten unsere Jungs es dann besser. M. Holz markierte in der 53. Min. die längst überfällige Führung zum 1:0. Eine sehenswerte Kombination aus dem Mittelfeld über O. Simonides nutzte T. Rutsch in der 64. Min zum beruhigenden 2:0 Vorsprung. Die harmlosen TSV-Spieler hatten sich zu diesem Zeitpunkt längst aufgegeben und wiederum T. Rutsch erhöhte in der 73. Min auf 3:0. Bis zum Schlusspfiff verwalteten wir nun sicher den Vorsprung über die Zeit und hatten durchaus noch die eine oder andere Gelegenheit das Ergebnis auszubauen. Mit diesem Erfolg wird der Abstand zu den hinteren Tabellenrängen allmählich größer und größer. 

Vorschau:

Am Sonntag den 13.05.18 fahren wir nach Bernstadt zum TSV. Anspiele 13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Am Mittwoch den 16.05.18 sind wir beim Tabellenführer SF Dornstadt zu Gast. Anspiel 18.30 Uhr

Einige unserer Spieler waren an diesem Sonntag zum Anpfiff wohl noch etwas in Gedanken beim Ramminger Frühlingsfest denn bereits nach gut 20. Minuten lagen wir 0:2 zurück. Nach diesem Rückstand kamen wir endlich besser ins Spiel und hatten zweimal durch J. Angerer erstklassige Gelegenheiten zum Anschlusstreffer. Wolter blieb es dann vorbehalten den ersten Ramminger Treffer zu erzielen. Kurz vor der Halbzeit stand er nach einer Standardsituation goldrichtig und versenkte den Ball im Nachsetzen zum 1:2. In Halbzeit Zwei war es ein ausgeglichenes Spiel bei dem wir optisch mehr Spielanteile hatten. Der derzeit sehr treffsichere T. Rutsch erzielte in der 55. Min den nun zu diesem Zeitpunkt verdienten 2:2 Ausgleich. Am Ende blieb es bei diesem Ergebnis weil auf Ramminger Seite B. Adrian nach hervorragender Vorarbeit von J. Buntz kurz vor Schluss freistehend über das Tor verzog und im Gegenzug ein Heroldstatter Stürmer ebenfalls seinen Kopfball nicht im Ramminger Gehäuse unterbringen konnte. Alles in allem nach durchschnittlicher Mannschaftsleistung ein verdienter und wichtiger Punkt im Kampf um den vorzeitigen Klassenerhalt.

Nachholspiel Reserve:

SF Rammingen  –  TSV Seissen  2:0

Torschützen: B. Adrian; M. Mikeler

Die D1 hatte mit der SGM Pfaffenhofen einen schweren Gegner in der Bezirksstaffel und kassierte die erste Saisonniederlage. Wir verstanden es nicht, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken, der Gegner stand uns mit erlaubten und unerlaubten Mitteln sofort auf den Füßen. Durch zusätzlich einige Fehler im letzten Drittel des Feldes verloren wir nicht unverdient mit 1:3.

Die D2 hatte mit der SGM Dornstadt eine Mannschaft zu Gast, die knapp die Bezirksstaffel verpasst hatte. Da es an diesem Tag nicht gelang, auch immer kämpferisch dagegen zu halten, war die 0:10-Niederlage die entsprechende Konsequenz. Aber auch solche bzw. gerade solche Spiele bringen das Team weiter.

Es spielten: Julian Steck, Chris Müller, Laurin Lohmann, Finn Geiger, Johannes Schmiade, Lukas Rothmaier, Fabian Unzeitig, Moritz Kröner, Luc Steck, Theresa Hiller (D1) — Jürgen Zimmermann, Felix Poleschner, Hannes Schmidt, Zlati Lyubenov, Marco Bötticher, Taha Ersari, Enes Yilmaz, Leon Cebulla, Daniel Künzel, Dario Monteforte, Rick Hagmann (D2)