Stark verbessert gegenüber dem Vorsonntag in Albeck präsentierten sich unsere Jungs von ihrer besten Seite und siegten zuhause verdient mit 1:0 gegen den Bezirksligaabsteiger aus Neenstetten. Von der ersten Minute stimmten Engagement und Einstellung und auch die spielerischen Elemente kamen dieses Mal nicht zu kurz. In einer zunächst ausgeglichenen Partie kontrollierten wir über weite Strecken die Partie, hatten in der Summe die besseren Möglichkeiten und standen zumeist sicher in der Abwehr. Die Gäste aus Neenstetten kamen nur sporadisch vor das Ramminger Gehäuse, waren insgesamt im Angriff zu harmlos konnten aber ebenfalls bis zur Pause ihren Kasten sauber halten. Mit einem leichten Übergewicht für unsere Jungs und einem etwas glücklichen 0:0 für den FCN ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen. Auch nach dem Wechsel gab es keinen Bruch im Ramminger Spiel. Im Gegenteil unsere Jungs übernahmen von Minute zu Minute mehr und mehr die Initiative und man spürte sie wollten heute unbedingt den Dreier in Rammingen behalten. In der 61. Minute fiel dann endlich die verdiente Führung. Nach feiner Vorarbeit von Jannik Buntz war unser wieder genesener Torjäger Marcel Steck zur Stelle und vollendete sicher zum 1:0. Mit der Führung im Rücken spielten unsere Jungs nun befreit auf und hatten die Begegnung jederzeit im Griff. Lediglich der knappe Vorspruch machte etwas Sorge denn das zweite Tor wollte trotz einiger guter Gelegenheiten nicht fallen. Neenstetten hatte nach dem Rückstand aus dem Spiel heraus nicht mehr viel entgegenzusetzen und war nur noch bei der einen oder anderen Standardsituation eine Gefahr für das SFR-Gehäuse. Am Ende belohnte sich unsere Mannschaft nach einer sehr soliden und hochkonzentrierten Leistung mit einem sicheren 1:0 Heimsieg. Mit Blick auf die Tabellensituation waren diese drei Punkte wieder ein wichtiger Schritt Richtung vorzeitiger Klassenerhalt.

Reserve
SF Rammingen – FC Neenstetten 3:2
Auch unsere Reserve konnte endlich nach langer Durststrecke wieder einen Sieg feiern. Mit einer starken Leistung hieß es am Ende 3:2 für Rammingen. Nach einem furiosen Start gingen wir mit einem 3:0 Vorsprung in die Pause. Sofort nach dem Wechsel und mit dem Schlusspfiff konnten die Gäste noch auf 3:2 verkürzen. Am Ende hielt unser stark haltender Schlussmann-Oldie Herbert Klein (!) der kurzfristig das Tor hüten musste mit all seiner Routine den Sieg fest. Vielen Dank nochmals für deine Aushilfe.
Unsere sehr junge bunte zusammengewürfelte Mannschaft machte sehr viel richtig an diesem Sonntagnachmittag und hatte sich dem zufolge den Sieg redlich verdient.
Torschützen: 2x Benny Adrian; 1x Christan Buck

Vorschau
Am Ostermontag den 22.04.19 sind wir beim aktuellen Tabellendritten TSV Bernstadt zu Gast. Anspiele: 13.00 Uhr und 15.00 Uhr.

Sonstiges
Wir gratulieren den Eltern Stefan und Sabrina Buchwald ganz herzlich zur Geburt von Tochter Anna und freuen uns schon auf ein zünftiges Kabinenfest.

Post Navigation