Zum Abschluss der Vorrunde mussten wir beim TSV Westerstetten eine 0:3 Niederlage hinnehmen. In der hart umkämpften Partie gingen die Gastgeber nach einer ersten Unsicherheit in unserer Hintermannschaft bereits in der 9. Minute in Führung. Noch vor der Pause legte Westerstetten in der 39. Minute zum 2:0 nach. Nach dem Wechsel waren wir über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft, konnten aus unserer Überlegenheit aber zu selten echte Torchancen erarbeiten. Unter der Regie des oftmals zu milde gestimmten Schiedsrichters verteidigten die Gastgeber mit allen Mitteln ihren Vorsprung und bekämpften unsere
Jungs in vielen Szenen am Rande des Erlaubten. Sieben gelbe und eine gelb/rote Karte für Westerstetten sprechen eine deutliche Sprache. Auf der anderen Seite kam an diesem Sonntagmittag von unseren Jungs in allen Mannschaftsteilen einfach zu wenig. Unsere Abwehr zeigte ungewohnte Schwächen, im Mittelfeld fehlten die Passgenauigkeit und die Ideen und im Sturm der zwingende Abschluss. Das der dritte Treffer kurz vor Schluss zum 0:3 Endstand per Eigentor fiel passte irgendwie zum Spiel. Am Ende stand zum Abschluss der Vorrunde zwar eine Niederlage, aber wer hätte gedacht, dass wir nach dem Horrorstart zu Beginn der Saison am 15. Spieltag mit 22 Punkten den 5. Tabellenplatz belegen würden. Alles in allem war es für die Spfr. Rammingen ein mehr als gelungene Vorrunde die Lust auf mehr macht.

Vorschau
Am kommenden Sonntag den 11.11.18 empfangen wir den Tabellenführer SV Westerheim. Anspiele 13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Post Navigation