Wie schon im Vorrundespiel präsentierten sich die Älbler mit ihrer einfachen und körperbetonten Spielweise als der erwartet unangenehme Gegner am vergangenen Sonntag. Und wie schon in der letzten Begegnung ging unsere Mannschaft wiederum als knapper Verlierer vom Platz. Nach einer ersten Drangperiode der Gäste bekamen wir nach 10 Minuten die Partie mit gefälligem Mittelfeldspiel mehr und mehr in den Griff, versäumten es aber in dieser Phase den verdienten Führungstreffer zu erzielen. Die Gäste waren in dieser Hinsicht effizienter. Ein energisch vorgetragener Angriff bei der unsere Mannschaft die letzte Konsequenz im Abwehrverhalten vermissen ließ brachte in der 35. Min die 1:0 Führung. Nur wenige Minuten später wurde J. Angerer regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht und P. Klaiber konnte per verwandelten Foulelfmeter postwendend ausgleichen. Als alle Beteiligten den Pausenpfiff erwarteten brachten sich die Gäste nach einer Standardsituation erneut in Front. Wiederum führte eine vermeidbare Nachlässigkeit in unserer Abwehr gegen die robusten Gästestürmer zu dieser Führung. Im zweiten Durchgang versuchte unsere Mannschaft zunächst vehement das Blatt noch einmal zu wenden. Die hochsommerlichen Temperaturen machten jedoch dieses Unterfangen von Minute zu Minute beschwerlicher und unsere Jungs verloren mehr und mehr den spielerischen Faden. Am Ende schaukelten die Gäste den knappen 2:1 Vorsprung mit Glück und Geschick über die Zeit. Kurz vor Saisonende war diese vermeidbare Niederlage im ersten Moment etwas ärgerlich, nach wie vor bleibt aber nach dieser tollen Rückrunde unser Ziel „einstelliger Tabellenplatz“.

2. Mannschaft
Mit einem nie gefährdeten 3:0 Sieg konnte auch unsere zweite Mannschaft im Vorspiel der Reserven überzeugen. Mit etwas mehr Effizienz in der Chancenauswertung wäre der eine oder andere Treffer noch möglich gewesen.
Torschützen: A. Steck; M. Eisenlauer; P. Holz

Vorschau:
Zum Abschluss geht es zum letzten Ligaspiel nach Seissen. Anspiele Samstag den 09.06.18 um 16.00 Uhr bzw. 18.00 Uhr. Aufgrund der späten Anstoßzeiten und der damit verbundenen langen Rückfahrt aus Seissen findet dieses Jahr im Anschluss keine Abschlussfeier im Ramminger Sportheim statt. Die Spieler und Verantwortlichen lassen die Saison in der Ulmer Altstadt ausklingen. Als Ersatz ist eine Auftaktveranstaltung mit Spielervorstellung zum Beginn der neuen Saison geplant.

Post Navigation